346.000 Kilometer = 4.500 Bäume

Übergabe der Preise (v.l.): Dr. Sebastian Schulten (Leiter Geschäftsbereich Personal), Christian Körner, (Baumanagement), Gesamtsieger Martin Zeuner (Interner Krankentransportdienst), Peter Schierschke (UMG Gastronomie), Lea Wollenhaupt (Physiotherapieschule), Kristina Matt (Institut für Krankenhaushygiene und Infektiologie), Dr. Sabrina Rudolph (Betriebliches Gesundheitsmanagement). ©umg/spförtner

Die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) setzt sich für mehr Klimaschutz ein: 1.900 UMG Mitarbeiter:innen in 150 Teams ersportelten im Rahmen der Summitree Challenge 4.500 Bäume für ein besseres Klima. Mit der Challenge haben die UMG-Beschäftigten ein deutliches Zeichen gesetzt: Vier Wochen lang waren sie unterwegs – zu Fuß walkend, joggend, oder mit dem Rad. Insgesamt haben sie 346.189 Kilometer zurückgelegt. Das sind umgerechnet 4.500 Bäume für den Klimaschutz. Nebenbei haben alle Beteiligten auch etwas für ihre Gesundheit und die Gemeinschaft getan. Für die einzelnen Disziplinen gab es unterschiedliche Vorgaben, um einen Baum zu erwerben: Der ‚Preis‘ für einen Baum beim Laufen und Joggen waren 40 Kilometer, beim Wandern und Spazierengehen 60 Kilometer und beim Radfahren 120 Kilometer.

Die Idee hatten Leandro Lohrberg-Buttaro und Dr. Sabrina Rudolph vom Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) im Geschäftsbereich Personal der UMG. Dr. Sebastian Schulten, Leiter des Geschäftsbereichs Personal der UMG, war beeindruckt: „Ich freue mich, dass die Teilnahme so groß war! Das zeigt auch, dass die Idee vom ‚Team UMG‘ gelebt wird und es eine hohe Identifikation mit der UMG gibt.“

Gewonnen haben letztlich alle, die an der Challenge mitgemacht haben. Die Top-Sportler:innen an der UMG haben sich ins Zeug gelegt, ihre persönliche Leistungsfähigkeit getestet, Bestmarken ausgeweitet, um möglichst viele Bäume zu sammeln. Gewonnen haben auch alle die, die einfach mitgemacht, sich in Bewegung gebracht und dabei Baumkilometer gesammelt haben.

Sieger der Gesamtwertung im Einzel wurde: Martin Zeuner vom Internen Krankentransportdienst: er schaffte 23,45 Bäume. Er ist über seine berufliche Tätigkeit viel im Haus unterwegs und radelt privat viel. „Ich wollte einmal schauen, wie weit ich in den vier Wochen komme. Das hat mich sehr motiviert“, so Zeuner.

Sieger der Teamwertung war die UMG-Physiotherapieschule. 57 Mitglieder ersportelten insgesamt 145 Bäume.

„Dieses Signal unserer Mitarbeitenden für den Klimaschutz und das Aufforsten mit nun 4.500 Bäumen ist großartig“, sagt Jens Finke, Vorstand Wirtschaftsführung und Administration. „Es ist zudem eine sehr freundliche Mahnung an uns alle. Wir wissen, dass wir in vielen Bereichen im Alltag für mehr klimagerechtes Bewusstsein und Handeln sorgen können“, so Finke.

Im Herbst werden alle ersportelten 4.500 Bäume in Zusammenarbeit mit dem Forstamt Reinhausen auf Aufforstungsflächen rund um Göttingen gepflanzt. Gepflanzt wird eine natürliche Mischung aus Nadel- und Laubbäumen.

Weitere Preisträger: www.umg.eu/news-detail/news-detail/detail/news/346000-kilometer-4500-baeume/

Summitree ist eine klimaaktive App und zugleich eine Challenge für Unternehmen, die Bewegungen in Baumpflanzungen umrechnet und Wälder aufforstet. Das geht über Laufen, Wandern oder Rad fahren. Informationen: www.summitree.de

Zurück