Buchtipp: Krankenhausarbeit digital

Digitalisierung bietet in Kliniken viele Vorteile, Abläufe können einfacher strukturiert werden, das Personal wird entlastet. Doch die Prozesse müssen mitarbeiterorientiert gestaltet werden. Ein Buch gibt den nötigen Überblick.

Laura Schröer, Christoph Bräutigam, Christopher Schmidt und Michaela Evans: Krankenhausarbeit digital. Betriebliche Digitalisierungsprozesse mitarbeiterorientiert gestalten. Kohlhammer Verlag 2023. ISBN 978-3-17-039900-6. 39 Euro (E-Book 35 Euro).


Digitale Technik gewinnt in der Arbeitswelt Krankenhaus zunehmend an Bedeutung. Die erfolgreiche Gestaltung betrieblicher Digitalisierungsprozesse ist jedoch kein Selbstläufer. Betriebliche Digitalisierungsprozesse sollten ganzheitlich gestaltet werden: unter Einbindung aller Berufsgruppen, partizipativ und mitarbeiterorientiert, prozessübergreifend und unter Berücksichtigung spezifischer struktureller und organisatorischer Voraussetzungen. Das Werk „Krankenhausarbeit digital“ zeigt auf, welche Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung aus Sicht unterschiedlicher Berufsgruppen existieren. Außerdem wird entlang konkreter Handlungsfelder aufgezeigt, mit welchen konkreten Strategien, Verfahren und Instrumenten Krankenhäuser betriebliche Digitalisierungsprozesse mitarbeiterorientiert gestalten können.

Autor:innen: Laura Schröer (Sozialwissenschaftlerin), Christoph Bräutigam (Pflegewissenschaftler) und Christopher Schmidt (Sozialwissenschaftler) sind als wissenschaftliche Mitarbeiter:innen am Institut Arbeit und Technik der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen Bocholt Recklinghausen tätig. Michaela Evans (Sozialwissenschaftlerin) ist Direktorin des Forschungsschwerpunkts ‚Arbeit und Wandel‘ am Institut Arbeit und Technik der Westfälischen Hochschule.

Zurück