#das ist palliativ – Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin startet Kampagne

Nicole Herberger, Pflegefachkraft im Hospiz Lebenszeit im sächsischen Leisnig, berichtet, dass lange Zeit zur Mundpflege aromatisierte Stäbchen eingesetzt wurden, sie aber viel lieber Getränke nutze, die ihre Gäste gerne mögen. © Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin

Wie wollen wir sterben? Die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) zeigt in einer neuen Informations- und Aufklärungskampagne, wie Palliativmedizin und Palliativversorgung helfen kann. „Der Begriff ‚palliativ‘ ist oft angstbesetzt, dabei kann die Palliativversorgung die Lebensqualität steigern mit ihrem klaren Fokus auf die Bedürfnisse der Betroffenen“, sagt Prof. Dr. Claudia Bausewein, Präsidentin der DGP, zum Start der Kampagne. Antworten auf die Frage, wie wir sterben wollen, liefert die Kampagne nicht ‚top-down‘, sondern lässt Menschen zu Wort kommen, die mit Engagement und Leidenschaft haupt- und ehrenamtlich in der Palliativversorgung tätig sind.

Die Kampagne richtet sich vorrangig an fachfremdes Publikum, an Betroffene, Angehörige und Freund:innen schwer kranker Menschen – und letztlich an jede und jeden von uns. Dabei nähert sie sich dem Thema Sterben mit einer ungewohnten Selbstverständlichkeit, auch mit einer Prise Humor und rückt den Begriff der Würde der Patient:innen in den Mittelpunkt. Regelmäßige Posts auf Instagram und Facebook geben einen Einblick in die vielfältige und vielseitige palliative Umsorgung in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen, Hospizen oder im eigenen Zuhause. Mitarbeiter:innen erzählen von ihren Erfahrungen und erklären, was für sie palliativ ist – authentisch, ehrlich, menschlich.

Auf der Kampagnenwebseite www.dasistpalliativ.de findet man niedrigschwellig erklärt Informationen über Palliativmedizin und palliative Versorgung, praktische Hilfestellungen und Unterstützung. Die illustrierenden Bildmotive regen humorvoll und provokant zu einer Auseinandersetzung mit dem Thema Sterben an und veranschaulichen, was wir uns alle im letzten Lebensabschnitt wünschen.

© Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin

Die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin

Mit über 6.000 Mitgliedern ist die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) die größte wissenschaftliche Fachgesellschaft für Palliativmedizin und Palliativversorgung in Deutschland. Sie setzt sich seit mehr als 25 Jahren für die Belange schwerstkranker Menschen und ihrer An- und Zugehörigen ein. Sie ist kompetente und wichtige Beraterin von Politik, Wissenschaft, Gesellschaft, Versorgung, Bildung und Medien und zudem in diverse aktuelle Forschungsprojekte und zahlreiche Kooperationen eingebunden.

www.palliativmedizin.de

Zurück