Energie sparen und Klima schützen: Auf dem Weg zum grünen Krankenhaus

Aufkleber erinnert die Mitarbeiter des Universitätsklinikums Leipzig an leicht umsetzbare Aktionen mit großer Wirkung

"Licht aus", "Computer herunterfahren", "Heizung abdrehen" – zu diesen einfachen, aber energiesparenden Maßnahmen regt das Universitätsklinikum Leipzig (UKL) alle Mitarbeiter an. Dafür wurde mit der "Health for Future" am UKL ein Aufkleber für Arbeitsplätze und Bürotüren entworfen. "Die auf den Aufklebern genannten Energiesparmaßnahmen sind für uns ein weiterer kleiner Schritt in einem Bündel von Maßnahmen, das Uniklinikum zu einem klimafreundlichen Ort zu machen", sagt Prof. Dr. Matthias Knüpfer, stellvertretender Leiter der Abteilung Neonatologie und Sprecher der "Health for Future"-Gruppe am Leipziger Universitätsklinikum. Der UKL-Vorstand unterstützt die Aktion und hofft auf breite Beteiligung. Oft seien es die kleinen Dinge, die jeder in seinem Arbeitsalltag umsetzen könne und die dann in Summe eine große Wirkung haben.

Der Leipziger Ortsverband von "Health for Future" wurde im September 2019 gegründet und ist ein Bündnis aus insgesamt etwa 100 Mitarbeitern, Auszubildenden und Studierenden im Gesundheitswesen, das "Fridays for Future" beim Kampf gegen den Klimawandel unterstützt. Die Gruppe trifft sich in der Regel monatlich, coronabedingt derzeit meist per Video-Chat.

Kontakt:

leipzig@healthforfuture.de

Bildquelle: Hagen Deichsel/UKL

Zurück