Fraunhofer Academy startet Qualifizierungsprogramm für Digitalisierung im Gesundheitswesen

Die Fraunhofer Academy bietet ab Oktober erstmalig das Qualifizierungsprogramm „Transformative Digital Skills for Healthcare“ an und reagiert damit auf den Nachholbedarf in Sachen Digitalisierung für das Gesundheitswesen. So zeigt der von Kantar TNS und dem Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) Mannheim im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie jährlich erhobenen Digitalisierungsindex, dass der Gesundheitssektor mit 37 von 100 Punkten seit mehreren Jahren das Schlusslicht im Branchenvergleich bildet. Ein Umdenken ist allerdings erkennbar. Aktuell gehen die Unternehmen von einer deutlichen Steigerung des Digitalisierungsgrades um fünf Punkte auf 42 Prozent bis 2023 aus. Damit dies gelingen kann, benötigen die Beteiligten auch einen entsprechenden Wissens- und Ausbildungsstand. Startschuss für das Programm ist der 5. Oktober 2020 in Spanien, Deutschland folgt ab dem 12. Oktober, Großbritannien am 26. Oktober. Zielgruppe in diesem Jahr ist klinisches und medizinisches Personal, 2021 kommen Pflegepersonal und operatives Personal hinzu.
Ab Oktober ist ein Online-Informations-Tutorial für Interessenten verfügbar, das eine komprimierte Einführung in die Programminhalte bietet und es ermöglicht, passende Kurse auszuwählen. Das Programm findet online statt und bietet interaktive Inhalte, virtuelle Klassenzimmer sowie Live-Webinare. Für den Transfer in die Praxis kommen Anwendungsfälle aus dem Krankenhaus der Zukunft und Interviews mit Experten zum Einsatz.

Informationen (Link): www.academy.fraunhofer.de/en/corporate-learning/transformative-digital-skills-for-healthcare.html

www.fraunhofer.academy.de

Bild: Fraunhofer

Zurück