Gesunder Küchentalk. Premiere für die „Kochvisite“

Dr. Reza Ghotbi, Chefarzt für Gefäßchirurgie an den Helios Kliniken München, war der erste Gast von Moderatorin Brigitte Teigeler (r.) in der „Kochvisite“ – hier zusammen mit Magdalena Jung-Plank aus dem Team der Unternehmenskommunikation der Kliniken. © Helios Klinikum München West

‚Kochvisite‘ ist ein neues Format der Helios Kliniken München zur Patientenbindung, bei dem nicht nur Kochbegeisterte auf ihre Kosten kommen: In jeder Ausgabe ist eine Gesundheitsexpert:in zu Gast und bereitet ein Gericht zu, das leicht zu Hause nachgekocht werden kann. Dazu gibt es praktische Tipps, persönliche Einblicke und Wissenswertes rund um Klinikthemen und die Gesundheit.

Den Auftakt machte Dr. Reza Ghtobi, Chefarzt für Gefäßchirurgie der Münchner Helios Kliniken West (in Pasing) und Perlach mit einem Grünkohl-Kürbis-Curry. Im Video erklärt er, wie Gefäße gesund gehalten werden können, worauf Betroffene besonders achten sollten und was hilft, Gefäßverkalkungen zu vermeiden. In Folge 2 dreht sich alles um die Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse in der Pflege: Welche Hürden gibt es und wie können Pflegekräfte aus dem Ausland unterstützt werden? Anerkennungsmanagerin Lejla Gazdic berichtet, worauf es ankommt und bereitet nebenbei eine bosnische Pita zu.

Moderiert wird das neue Online-Format von Brigitte Teigeler. Die ehemalige Chefredakteurin der Fachzeitschrift ‚Die Schwester | Der Pfleger‘ kocht leidenschaftlich gern und ist auch auf Instagram mit ihrem Kanal @cookingforfuture aktiv.

Die „Kochvisite“ ist auf dem Youtube-Kanal der Helios Kliniken München zu sehen: youtube.de/heliosmuc

Weitere Informationen und die Rezepte zum Nachkochen: helios-gesundheit.de/kochvisite

Zurück