Gewinner des Science2Start Ideenwettbewerbs: Optische Linsen aus 3D-Druck

Platz 1 beim Science2Start Ideenwettbewerbs 2021 belegte ein Team der Universität Stuttgart, das optische Linsen für Endoskope mit neuen Fähigkeiten aus dem 3D-Drucker herstellt: Dr.-Ing. Simon Thiele und Nils Fahrbach haben eine neue Klasse von Endoskopen für die medizinische Anwendung entwickelt. Herkömmliche Endoskop-Optiken sind meist durch kugel- oder halbkugelförmige Linsen in ihrer Leistungsfähigkeit limitiert. Mittels additiver Fertigung im 3D-Druck können die Forscher gänzlich andere Formen und Designs herstellen, die neue Funktionalitäten sowie Miniaturisierung ermöglichen. Die Idee bietet großes innovatives Potenzial für die Medizintechnik, das die Gründer im Rahmen ihres Start-ups „Printoptics GmbH i.G.“ an der Universität Stuttgart, Institut für Technische Optik, kommerzialisieren möchten.

Ausgelobt und gestiftet wurde der Preis von Voelker & Partner Rechtsanwälte Steuerberater Wirtschaftsprüfer, überreicht wurde der Preis von Dr. Gerrit Hötzel und Dr. Christian Lindemann gemeinsam mit BioRegio STERN-Geschäftsführer Dr. Klaus Eichenberg.

Bild: Science2Start-Preisträger 2021: Platz 1 für 3D-gedruckte Endoskop-Optiken. Nils Fahrbach und Dr.-Ing. Simon Thiele werden beglückwünscht von Dr. Gerrit Hötzel und Dr. Christian Lindemann, beide Voelker & Partner (vorne v.l.n.r.). Nina Zabel und Dr. Klaus Eichenberg (BioRegio STERN) gratulieren den Gewinnern (hinten v.l.n.r.).

Bildquelle: Michael Latz/BioRegio STERN

Zurück