Sana fördert Talent und Wissen

Mehr als Wissen – an diesem Leitsatz orientiert sich das von der Sana Kliniken AG gegründete Tochterunternehmen Sana Talents gGmbH. Die Neugründung folgt dem gemeinnützigen Zweck zur Förderung von Wissenschaft und Forschung sowie Berufsbildung. Gemeinsam mit dem Institut für Organisation & Management (IOM) der Steinbeis-Hochschule Berlin GmbH wurde der berufsbegleitende Zertifikatslehrgang Leadership & Change Management Healthcare entwickelt. Sana Talents übernimmt jährlich die Studiengebühren für ausgewählte Teilnehmer. Das Studienprogramm ist an Berufserfahrenen ausgerichtet, die sich fachlich und persönlich weiterentwickeln möchten. Der Lehrgang zeichnet sich laut Dr. Jens Schick, Vorstandsmitglied der Sana Kliniken AG, sowohl durch einen hohen Praxisbezug als auch durch die Vermittlung tiefen Wissens aus.
Die Anforderungen für ein Stipendium sind bewusst weit gefasst: „Fähige Gestalter heben sich heutzutage nicht mehr durch klassische Karriereweg ab“, sagt Schick: „Berufserfahrung, Engagement, der individuelle Lebensverlauf, die Persönlichkeit sowie Motivation, den Zertifikatslehrgang erfolgreich zu beenden, sind für den Auswahlprozess entscheidend.“ Das Studienangebot bereitet auf die komplexen, sich rasant verändernden strategischen Anforderungen im Gesundheitsmarkt vor und vermittelt ein hohes Maß an Veränderungs- und Lösungskompetenz sowie Umsetzungsstärke. Auf dem Lehrplan stehen Verhandlungsführung, Datenmanagement, Portfolio- und Finanzierungsstrategie, Qualitätsmanagement, Marketing und Strategieentwicklung von Netzwerken. Die Inhalte werden an insgesamt 40 Tagen, verteilt auf zwei Jahre, vermittelt.
Weitere Informationen: www.sana.de/unternehmen/sana-talents-ggmbh

Bild: Dr. Jens Schick, Vorstandsmitglied der Sana Kliniken AG
Bildquelle: Sana Kliniken AG/Esther Neuman

Zurück