Uniklinik Köln kann 50.000 Masken pro Tag produzieren!

Die Uniklinik Köln produziert seit einigen Monaten Mund-Nasen-Schutz mit einer eigenen Masken-Produktionsstätte für sich selbst sowie für die Stadt und die Region Köln. Damit macht sich die Klinik unabhängiger von internationalen Lieferengpässen. Darüber freut sich auch Oberbürgermeisterin Henriette Reker bei einem Besuch der Produktionsstätte: „Die Uniklinik leistet damit einen weiteren wichtigen Beitrag, damit wir gemeinsam gut durch die Corona-Krise kommen.“ Die vollautomatische Produktionslinie für medizinische Gesichtsmasken schafft in einer Tagschicht rund 50.000 Masken – rund 10 Millionen pro Jahr. Bei Bedarf könnte die Produktion auf ein Drei-Schicht-Modell ausgeweitet werden. Die Maschine wurde in Düsseldorf gebaut, der Stoff kommt aus Bayern, Bänder und Draht kommen von einer Firma aus Wuppertal.

Bild: Uniklinik Köln

Zurück