Verdienstorden für Katrin Lichy

Ministerpräsident Winfried Kretschmann überreichte Katrin Lichy im Schloss Ludwigsburg den Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg und die Verleihungsurkunde. ©Staatsministerium Baden-Württemberg

Katrin Lichy, Intensivpflegekraft im RKH Klinikum Ludwigsburg, hat von Ministerpräsident Winfried Kretschmann den Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg erhalten. Kretschmann würdigte im Rahmen eines Festaktes im Schloss Ludwigsburg Lichys Verdienste um das Land und seine Bevölkerung sowie ihr beispielhaftes jahrelanges Engagement. Er dankte ihr für ihren hohen und unermüdlichen Einsatz auf der Intensivstation. Nicht nur während der Corona-Pandemie, sondern seit über 15 Jahren steche sie durch ein hohes Maß an persönlichem Engagement heraus. Lichy arbeitet seit fast 20 Jahren als Gesundheits- und Krankenpflegerin im RKH Klinikum Ludwigsburg. Begonnen hat sie ihre Berufslaufbahn im Krankenhaus Leonberg. Durch Weiterbildungen und ein berufsbegleitendes Studium entwickelte sie sich zur Expertin im Bereich der Intensivpflege. Sie zeichne sich durch einen vorausschauenden, einfühlsamen und engagierten Führungsstil aus und sei ein Vorbild. Insbesondere ihre langjährige Erfahrung mit Patienten bei akutem Lungenversagen sowie dem extrakorporalen Lungenersatzverfahren (ECMO) habe sich während der Corona-Pandemie als lebensrettend erwiesen. Während der Pandemie konnte sie mit ihrem Team die intensivmedizinische Therapie bei gleichzeitigem Ausbau der Intensivbetten von 24 auf 84 auf hohem Niveau halten. An diesem Krafttakt hat sie federführend mitgewirkt und dabei mit ihrem Team die Intensivpatienten unter schwierigsten Bedingungen gepflegt. Zudem setze sie sich dafür ein, die Situation der Pflegekräfte im Intensivbereich zu verbessern. Sie wirbt für eine Verbesserung der Rahmenbedingungen und der Bezahlung.

Zurück