Vorbild: Essener Herzschwäche-Netzwerk

©RUHR-HF net

Keine Erkrankung führt in Deutschland so oft zu einem Krankenhausaufenthalt wie Herzinsuffizienz, häufig auch Herzschwäche genannt. Um Betroffene in Zukunft noch besser versorgen zu können, haben Forscher:innen und Ärzt:innen der Universitätsmedizin Essen 2020 das RUHR Heart Failure Network (RUHR-HF Net) gegründet. Es ist das erste Herzinsuffizienz-Netzwerk, das in der Metropolregion Rhein-Ruhr nach den Vorgaben der dafür zuständigen Fachgesellschaften DGK und DGTHG zertifiziert wurde. Die geschaffenen Strukturen sorgen für einen Schub von Forschung und Lehre über Herzschwäche sowie deren Behandlung. Wie das Netzwerk genau funktioniert und warum es so einmalig wie zukunftsweisend ist, haben Forschende der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) im European Heart Journal beschrieben.* Das Kernkonzept des Netzwerks entspringt einer Initiative der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung (DGK) und der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie (DGTHG). Demnach sollten Herzschwäche-Patient:innen in erster Linie in zertifizierten Institutionen behandelt werden, deren Verantwortliche eng zusammenarbeiten. Laut Prof. Dr. Peter Lüdike, RUHR-HF Net-Sprecher und Oberarzt an der Klinik für Kardiologie und Angiologie des Universitätsklinikums Essen (UK Essen), sei bislang nicht definiert worden, wie das genau funktionieren soll. „Da muss jede Region den besten Weg selbst finden“, so Lüdike. In Essen hat man diesen Weg bereits gefunden: Alle Beteiligten haben untereinander vertraglich festgelegt, wie die Zusammenarbeit funktionieren wird, dass man sich bei den Zertifizierungen unterstützt und gemeinsame Vorhaben konkretisiert. So werden zum Beispiel Fachtagungen abgehalten, damit alle Partner:innen auf neuestem wissenschaftlichen Stand der Dinge bleiben. Zudem wird ein Telemonitoring-Projekt aufgesetzt, mit dessen Hilfe die Behandlungsqualität strukturiert erfasst und ausgewertet werden kann.

Details zu den Kriterien für eine erfolgreiche Zertifizierung als Herzinsuffizienz-Netzwerk hier

*Originalveröffentlichung: ,Global Spotlights: The RUHR Heart Failure Network

Zurück