Neue Deckenversorgungseinheiten für mehr Flexibilität

Mehr Anschlussmöglichkeiten für medizinische Geräte und Zubehör an allen vier Ecken der Mediensäule sowie mehr Kapazität für Elektro- und Gasentnahmestellen, die frei positioniert werden können: Die neuen Deckenversorgungseinheiten (DVEs) Ambia und Ponta erlauben das individuelle Konfigurieren von Arbeitsplätzen auf Intensivstationen oder im OP für eine noch effizientere Pflege. Mit ihren abgestimmten Farbkonzepten und Dekorvarianten lassen sich Ambia und Ponta gut in jedes Raumkonzept integrieren und unterstützen so eine gesundheitsfördernde Umgebung. Bei den Schubladen stehen Farb- und Holzdekore zur Verfügung und sorgen für ein nahezu wohnliches Ambiente – genauso wie die Beleuchtungsoptionen mit warmem, blendfreiem Licht in RGB-Ausführung. So tragen die neuen DVEs zu einer beruhigenden Therapieatmosphäre bei. Um die neuen Deckenversorgungseinheiten intuitiver positionieren zu können, haben die Griffe berührungsempfindliche Sensoren, die automatisch die Bremsen lösen. Die Griffpositionen lassen sich zudem an individuelle Arbeitsabläufe anpassen, Griffe können nachgerüstet werden. Darüber hinaus helfen abgerundete Profile und glatte desinfektionsresistente Materialien dabei, Ponta und Ambia einfach und schnell zu reinigen und zu desinfizieren. Das durchdachte Kabelmanagement in dafür vorgesehenen Schächten reduziert Schmutzansammlungen. Auch die berührungslos gesteuerten Arbeits-, Decken- und Bodenleuchten tragen zur Infektionsprävention bei.

 

Drägerwerk AG & Co. KGaA
Moislinger Allee 53–55
23558 Lübeck
Tel.: +49 800 882882-0
dsc@draeger.com
www.draeger.com

Zurück