Neue Generation automatischer Hygienespülungen

So individuell wie die Einflüsse der Gebäudenutzung auf die Trinkwasserinstallation, so unterschiedlich sind die technischen Anforderungen an die Umsetzung automatisierter Spülprozesse. Um wirtschaftlich, aber trotzdem wirksame Spülmaßnahmen zu ermöglichen, hat Kemper eine neue Generation von Hygienespülungen entwickelt. Die Varianten Pro, Pure und Lite ermöglichen je nach Art der Gebäudenutzung ein optimales Reglerkonzept. „Hygieneempfindliche Bereiche besonders in Großobjekten brauchen individuelle Spülstrategien. Hier bietet unsere Pro-Variante besonders umfängliche Möglichkeiten“, er läutert Thomas Spöler, verantwortlicher Produktmanager für das Kemper Hygienesystem KHS. „Potenzielle Einsatzbereiche sind beispielsweise Altenheime, Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser.“ Mit der einfacher ausgestatteten Alternative Pure kann der bestimmungsgemäße Betrieb nach normativen Grundanforderungen durch zeitgesteuerte Intervallspülungen eingehalten werden. Ein besonderes Konstruktionsmerkmal ist das All-in-One-Konzept: Das zum Lieferumfang gehörende Einbaugehäuse mit Wechsel deckel ermöglicht wahlweise den unsichtbaren Einbau unter Putz oder eine elegante Aufputzmontage. Ein weiterer Fokus lag auf der Schallreduzierung. Dank flüsterleiser Wasserwechsel eignen sich die neuen Hygiene spülungen auch für komfort relevante Bereiche.

Gebr. Kemper GmbH + Co. KG
Harkortstraße 5
57462 Olpe
Tel.: +49 2761 891-0
info@kemper-olpe.de
www.kemper-olpe.de

Zurück