Neues tragbares Vakuumsystem für die Unterdruck-Wundtherapie

Infizierte und schlecht heilende Wunden können gravierende Folgen haben. Ein Lösungsansatz ist die Unterdruck-Wundtherapie (NPWT = Negative Pressure Wound Therapy). Dabei wird ein Vakuum auf einer Wunde erzeugt, das die Heilung fördert. Durch das Absaugen unter Vakuum werden Wundsekret und Ödeme entfernt. Die Kontraktionskraft bewirkt zudem, dass sich der Wundrand verkleinert. Die Bildung jungen Wundgewebes wird angeregt, Blutgefäße wachsen nach und die Blutzirkulation nimmt zu. Nun hat Anscare das tragbare NPWT-System Simo entwickelt, das die physische und psychische Belastung von Patienten mit schwierigen Wundheilungsverläufen verringern soll. Das Besondere an Simo: Es ist klein und leicht, wiegt weniger als 80 g, arbeitet rein mechanisch – also ohne Batterie oder Strom – und benötigt keinen Behälter. Es ermöglicht es den Patienten, die Wundtherapie auch nach dem Krankenhausaufenthalt zuhause mit wenig Aufwand fortzusetzen. Das mehrschichtige Verbandsmaterial mit spezieller Struktur wird auf die Wunde gelegt. Dann wird der Wundverband mit dem Gerät verbunden und die Wundbehandlung mit Unterdruck beginnt. Simo erinnert den Benutzer mit einer intelligenten Anzeige, wann er den Verband wechseln muss: Das Muster verschwindet allmählich, wenn Wundsekret absorbiert wird.

 

Taiwan Trade Center Düsseldorf
Katherine Lai
Immermannstraße 33
40210 Düsseldorf
Tel.: +49 0211 7818-37
stolzke@sananet.com
www.taiwantrade.com

Zurück