News

UKE-Dekanin verlängert Vertrag bis 2030

Die Dekanin der Medizinischen Fakultät des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE), Prof. Dr. Blanche Schwappach-Pignataro, ist jetzt als Dekanin der Medizinischen Fakultät des UKE wiedergewählt worden.

Prof. Dr. Blanche Schwappach-Pignataro

Lesen Sie mehr!

mehr

Rolle neuer Präsident der DGCH

Prof. Dr. med. Udo Rolle, Direktor der Klinik für Kinderchirurgie am Universitätsklinikum Frankfurt am Main, ist jetzt für die Amtsperiode 2024/25 zum Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie gewählt worden.

Professor Dr. med. Udo Rolle ©Sascha Radke Eventpress

Lesen Sie mehr!

mehr

Windolf Ärztlicher Direktor der Uniklinik Aachen

Der Aufsichtsrat der Uniklinik RWTH Aachen hat jetzt Univ.-Prof. Dr. med. Joachim Windolf zum zukünftigen Ärztlichen Direktor und Vorstandsvorsitzenden bestellt. Er folgt Anfang 2025 auf Prof. Dr. med. Thomas H. Ittel.

Univ.-Prof. Dr. med. Joachim Windolf wird zum 1. Januar 2025 neuer Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender der Uniklinik RWTH Aachen. ©Ivo Mayr

Lesen Sie mehr!

mehr

Herz-Thorax-Chirurgen des UKJ in Rio

Herz-Thorax-Chirurgen aus dem Universitätsklinikum Jena unterstützen ein Programm, das minimal-invasive Herzklappen-Chirurgie nach Brasilien bringt. Sie stellten die Methode beim Kongress der brasilianischen Fachgesellschaft vor.

Jena-Style in Brasilien: In Rio de Janeiro zeigte das Jenaer Team um Hauptoperateur Professor Torsten Doenst einen minimal-invasiven Aortenklappenersatz. ©UKJ

Lesen Sie mehr!

mehr

Zocken im MRT?

Kleine Patienten können im MRT bald spielen. Ein Eye-Tracking-System von Forschern am Kings’ College London reagiert auf die Blickrichtung der Patienten, die so während der MRT-Untersuchung Videospiele per Augenbewegung steuern können.

©kcl.ac.uk

Lesen Sie mehr!

mehr

Verbände fordern Änderungen bei Notfallreform

In einer Vielzahl von Stellungnahmen haben Verbände auf den Referentenentwurf des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) zur Reform der Notfallversorgung reagiert. Das Spektrum reicht dabei von verhaltener Zustimmung bis zu großer Skepsis.

©pattilabelle, stock.adobe.com

Lesen Sie mehr!

mehr

Technologischer Stillstand gefährdet Versorgung

86 Prozent der Beschäftigten im deutschen Gesundheitswesen sind der Meinung, dass die Unternehmen in bessere Technologien investieren müssen. Denn veraltete Technologien erschweren es den Mitarbeitenden, ihre Arbeit effizient zu erledigen.

©thodonal, stock.adobe.com

Lesen Sie mehr!

mehr

Gips-Schüle-Stiftung zeichnet Dissertationen aus

Die Stuttgarter Gips-Schüle-Stiftung hat jetzt zwei die Informatikerin Dr. Maria Kalweit und den Mediziner Dr.  Mirco Julian Friedrich für ihre innovativen Doktorarbeiten ausgezeichnet. Sie teilen sich das Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro.

v.l.: Dr. rer. nat. Maria Kalweit und Dr. med. Mirco Julian Friedrich ©Jürgen Gocke

Lesen Sie mehr!

mehr

Krankenhaus Rating Report: 20 Jahre Objektivität

Der Krankenhaus Rating Report feiert dieses Jahr seinen 20. Geburtstag. Laut der Ergebnisse des Ende Juni veröffentlichten neuesten Reports lagen 2022 rund zehn Prozent der Kliniken im ,roten Bereich‘ erhöhter Insolvenzgefahr.

Lesen Sie mehr!

mehr

Telemedizin: Weg vom Standortbegriff

Die Reform der Krankenhausstrukturen und -finanzierung, wie sie mit dem Krankenhausversorgungsverbesserungsgesetz (KHVVG) vorgesehen ist, erfordert viel tiefgreifendere Veränderungen, als es auf den ersten Blick scheinen mag.

©Marharyta, stock.adobe.com

Lesen Sie mehr!

mehr

DKG: Drei-Punkte-Plan zur Rettung der Reform

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) hat jetzt einen drei-Punkte-Plan vorgestellt, mit dem die große Krankenhausreform noch zu einem Erfolg geführt werden könne, wie es in einer Mitteilung dazu heißt.

Dr. Gerald Gaß, DKG-Vorstandsvorsitzender ©DKG/Lopata

Lesen Sie mehr!

mehr

G-BA-Neuregelung zu Zentren für Intensivmedizin

Nachdem der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) im Oktober 2023 die Einrichtung von Zentren für Intensivmedizin beschlossen hatte, sind nun Anfang Juli Neuregelungen zu Organisation und Qualitätsstandards in Kraft getreten.

©A Stockphoto, stock.adobe.com

Lesen Sie mehr!

mehr

Sachsen: Erste Professur für Öffentliche Gesundheit

Im April hat Sachsens erste Professur für Öffentliche Gesundheit ihre Arbeit aufgenommen. Prof. Anna Kühne besetzt die neue Stelle am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden und der Medizinischen Fakultät der TU Dresden.

Prof. Anna Kühne. © UKD/Michael Kretzschmar

Lesen Sie mehr!

mehr

Meinel mit Marie-Curie-Ring geehrt

Die Deutsche Röntgengesellschaft hat jetzt Prof. Dr. med. Felix Meinel von der Universitätsmedizin Rostock mit dem Marie-Curie-Ring geehrt. Die Auszeichnung geht jedes Jahr an herausragende junge Wissenschaftler in der der Radiologie.

v.l.: Prof. Felix Meinel und Prof. Konstantin Nikolaou.  ©DRG/Thomas-Rafalzyk

Lesen Sie mehr!

mehr

Branzan neu am Uniklinikum München

Prof. Daniela Branzan ist seit Anfang April neue Direktorin der Klinik und Poliklinik für Vaskuläre und Endovaskuläre Chirurgie am Universitätsklinikum rechts der Isar. Sie kommt vom Universitätsklinikum Leipzig nach München.

Univ.-Prof. Dr. Dr. med. Daniela Branzan. ©Bianca Claße/Klinikum rechts der Isar

Lesen Sie mehr!

mehr

Uniklinik und Sana: Neue Kooperation in Leipzig

Das Sana Klinikum Leipziger Land und das Universitätsklinikum Leipzig (UKL) vertiefen ihre Kooperation bei Lungenkrebspatienten und hochkomplexen thoraxchirurgischen Fällen, um die medizinische Versorgung in der Region zu sichern.

Prof. Matthias Steinert, Leiter der Thoraxchirurgie am Universitätsklinikum Leipzig, (li.) und PD Dr. Kay Kohlhaw. Leiter der Allgemeinchirurgie am Sana Klinikum Leipziger Land, kooperieren erfolgreich bei der Behandlung von Tumorpatient:innen. ©UKL/Sana

Lesen Sie mehr!

mehr

Uniklinik Köln übernimmt Ev. Klinikum Weyertal

Die Uniklinik Köln hat rückwirkend zum Jahresanfang das benachbarte Evangelische Klinikum Köln Weyertal, welches bereits seit 2017 als Minderheitsbeteiligung ein enger Kooperationspartner des Universitätsklinikums ist, übernommen.

Das Evangelische Klinikum Köln Weyertal. ©Christian Köster

Lesen Sie mehr!

mehr

Röntgenstrahlen sind keinesfalls harmlos

Knapp 15.000 Röntgengeräte haben TÜV-Sachverständige im Jahr 2023 geprüft, an 16 Prozent der Geräte wurden Mängel festgestellt. Im Vorjahr lag die Quote bei knapp unter 15 Prozent. Das geht aus dem aktuellen ,TÜV Röntgenreport 2024‘ hervor.

© WavebreakMediaMicro – stock.adobe.com

Lesen Sie mehr!

mehr

Sektorengrenzen überwinden – aber wie?

Wie die Sektorengrenzen im Gesundheitswesen überwunden werden könnten, damit beschäftigt sich die neueste Stellungnahme der ,Regierungskommission Krankenhaus‘. Gerade bei niedergelassenen Ärzten rufen die Autoren damit Kritik hervor.

Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach und Prof. Tom Bschor, Leiter der Regierungskommission für eine moderne und bedarfsgerechte Krankenhausversorgung (v. r.) im Sana Klinikum in Berlin zur Übergabe der zehnten Stellungnahme der Regierungskommission am 3. März 2024. ©Xander Heinl/BMG

Lesen Sie mehr!

mehr

KHVVG: Kliniken fordern Auswirkungsanalyse

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) sieht durch den Referentenentwurf des KHVVG die Qualität der die Gesundheitsversorgung in Deutschland bedroht. Vor einem Kabinettsbeschluss sei eine umfassende Auswirkungsanalyse nötig.

© Hospital man – stock.adobe.com

Lesen Sie mehr!

mehr